Zum Inhalt springen

Deutsches Hygiene Museum Dresden

Wohin am Sonntag, daß war wiedermal die Frage und wir fanden diesmal recht schnell eine Antwort – nach Dresden ins Hygiene Museum. Das letzte mal war ich da vor knapp 25 Jahren und ich kann mich kaum noch an Einzelheiten von damals erinnern. Andere Alternativen in Dresden haben uns leider nicht so zugesagt.

Die fahrt nach Dresden dauerte keine 45 Minuten und auch die Parkplatzsuche verlief ohne Probleme. Wir zahlten für ein Familienticket 11,- Euro – 2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder – das finde ich einen sehr fairen Eintrittspreis – wir kennen das auch anders…

Kinderausstellung Hygiene Museum DresdenAls erstes besuchten wir das „Kindermuseum“ – für Kinder ab 3 Jahren gibts es dort Wissenschaft zum anfassen. Spielerisch werden die Kleinen an die Sinne – Sehen – Hören – Riechen – Schmecken und Fühlen herangeführt. Sehr schön und anschaulich mit vielen Experimenten für die Kinder. Und so waren wir auch fast eineinhalb Stunden dort.

Der nächste Weg führte uns, nach dem Besuch des Hauseingenen Cafes, in die Dauerausstellung des Deutschen Hygiene Museums in Dresden. Der erste Blick fiel auf die Gläserne Frau und das gefiel auch Lucas. Er fand das alles sehr faszinierend und sehr spannend, obwohl ihn manche Exponate etwas gruselten – aber ist ja alles nur aus Plastik 😉

Die Gläserne FrauAuch in der Dauerausstellung kann man viele Experimente durchführen und diese sind nicht nur für Erwachsene angelegt, sondern auch für Schulkinder. Lucas hat zwar alles mitgemacht, aber noch nicht richtig verstanden, was aber nicht weiter schlimm war, wie ich finde, er ist ja erst 6 Jahre alt. Vieles kam ihm aber, dank des Besuches im Kindermuseum, sehr bekannt vor.

Der letzte Weg führte uns in die Sonderschau – 2° Das Wetter, Der Mensch und sein Klima. Auch hier wieder Wissenschaft zum anfassen für Groß und Klein. Viele Bilder und Filme und auch Experimente erwarten den interessierten Besucher – Wunderbar !

Unser gemeinsames Fazit – Wir waren sehr begeistert vom Deutschen Hygiene Museum Dresden und haben den Weg dorthin nicht bereut. Der Kleine hat soviele Eindrücke mitgenommen und diese auch gleich Gestern in der KiTa all seinen Freunden mitgeteilt. Der Nachmittag verging wie im Fluge und eigentlich hätten wir noch mehr Zeit im Museum verbringen können, ohne das es den Kindern langweilig geworden wäre.

Published inAusflüge

Ein Kommentar

  1. Deutsches Hygiene Museum Dresden…

    Immer eine Reise wert, das Deutsche Hygiene Museum in Dresden. Auch für Kinder, diese sollten aber zuerst das Hauseigene Kindermuseum bsuchen, damit sie dann in der Dauerausstellung auch etwas besser zurecht kommen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Shares